Refugees Welcome? - Ein Streitgespräch mit meinem Vater

Brief meines Vaters: ein interessanter Link...

Liebe Yasmin,

vielen Dank für den interessanten Link. (...) Im Gegenzug möchte ich einen interessanten Link zurückgeben, den ich heute entdeckte: http://www.faz.net/aktuell/politik/fluechtlingskrise/ausbildung-von-fluechtlingen-in-rosenheim-14092678.html?printPagedArticle=true#pageIndex_2

Ich wünsche Euch eine gute Woche

Peter

27.9.16 11:28, kommentieren

Brief von mir: Purer Sarkasmus

Lieber Peter,

danke für den tollen Artikel! Das ist ja wirklich empörend, dass Jugendliche Flüchtlinge nach einem Jahr in Deutschland noch nicht das gelernt haben, was andere in Deutschland in 9 Jahren lernen - solche faulen Säcke! Von Lena (Anm. Yasmins 6-jährige Schwester) erwarte ich mindestens, dass sie nach der ersten Klasse über das Wissen eines 9. Klässlers verfügt - nein, eigentlich sogar noch mehr, da sie ja mit Deutsch als Muttersprache aufgewachsen ist im Gegensatz zu den Flüchtlingen.

Wenn diese Sozialschmarotzer nach einem Jahr noch nicht Deutsch auf Level B2 sprechen, dann verstehe ich es nur zu gut, dass der Leiter des Kreisjugendamtes, Johannes Fischer, sagt, dies sei "für viele der jungen Leute intellektuell nicht erreichbar". Wo wir doch alle wissen, dass wir selber nach einem Jahr in Syrien fließend arabisch sprächen und uns wahrscheinlich schon mit Feinheiten der arabischen Grammatik hobbymäßig beschäftigen würden.

So kann das nicht weitergehen! Wer hier nicht nach spätestens 12 Monaten mindestens einen Hauptschulabschluss, Deutsch-Level-B2 und eine abgeschlossene Berufsausbildung aufweisen kann, fliegt! Ist mir doch egal, ob bei denen Bürgerkrieg herrscht oder nicht.

Viele liebe Grüße
deine Yasmin

 

27.9.16 11:29, kommentieren